Armin Stolper : »Meine geliebte stolze Republik«

Autor*in Stolper, Armin
Artikelnr. (für Bücher: ISBN): 978-3-939828-10-5
Verfügbarkeit: Lagernd
12,00€

Menge

 

Aus den Notizbüchern eines DDR-Bürgers


Armin Stolpers »Sudelbücher« und Urlaubs-Notizen bieten einen sehr persönlichen Blick auf das DDR-Leben.

Unzensiert, ungeschönt und doch gefärbt – vom liebevollen Blick auf die Menschen und ihr Land und dem, was die Menschen bewegte und was sie bewegten.

Armin Stolpers Notizen aus den Siebzigern und Achtzigern sind mal heiter, mal zornig. Sie berichten von Personen und Persönlichkeiten, von Alltäglichem und Besonderem. Kurt Böwe tritt auf und Charlotte Klemm; Tante Frida und Mutter Hilda. Und nicht nur auf den Bühnen des Theaterlandes geschah Erwähnenswertes, die Berichte aus der Institution »DDR-Kellerbar« offenbaren den Zustand einer Gesellschaft.

Zahlreiche Fotos aus dem »Familienalbum« machen das Buch zu einer melancholischen Zeitreise in das »geliebte Land« (Heinrich Albertz) DDR.

Inhalt:

Über die DDR • Vorwort • Erstes Sudelbüchlein 1971-1974 • Zweites Sudelbüchlein 1975/1976 • Treffen mit anderen Leuten der schreibenden Zunft • Beschreibung zweier Urlaube im Zittauer Gebirge • Nachwort

Kategorien
     


Schlagworte