E.Bienert / W.Konschel / U.Schönfelder: »Ostrentenklau«

Autor*in Bienert, Ernst
Artikelnr. (für Bücher: ISBN): 978-3-939828-72-3
Verfügbarkeit: Lagernd
3,00€ 7,50€

Menge

 

20 Jahre Gesellschaft für Bürgerrecht und Menschenwürde – 20 Jahre Kampf um Gerechtigkeit. Vor bundesdeutschen Gerichten, bis hin zum Verfassungsgericht, vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, vor der UN-Menschenrechtskommission.

Mit dem Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes wurden die DDR-Bürger enteignet, viele verloren ihren Arbeitsplatz und – ihnen wurde die Rente »geklaut«.

Nach der Lektüre des Buches ist klar, dass es noch vieler Anstrengungen bedarf, die Menschenrechtscharta in der Bundesrepublik Deutschland durchzusetzen.

Inhalt: Wolfgang Richter: Vom Hafersteig 2a in Biesdorf zum UNO-Palais am Genfer See • Bienert/Konschel/Schönfelder: Zur Reform der gesetzlichen Rentenversicherung • Käthe Reichel:Rede auf der Kundgebung gegen das Rentenüberleitungsgesetz • Dokument: Rentner raus! • Fritz Rösel: Renten- und Versorgungsunrecht • Dokument: Schlussbemerkungen des UN-Ausschusses für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte zum 3. Staatenbericht der Bundesrepublik Deutschland • Dokument: Gegen Rentenklau und Sozialabbau – 500.000 auf der Straße • Ernst Bienert: Eine Rentenbilanz • Ernst Bienert: Realist und Mutmacher: Zum Tode von Prof. Dr. Axel Azzola • Dokument: Ehrenpreis der GBM für die Durchsetzung sozialer Menschenrechte • Dokument: Parallelbericht der Sozialallianz zum 5. Staatenbericht der Bundesrepublik Deutschland • Kurzbiografien Bienert, Konschel, Schönfelder


Taschenbuch, 127 Seiten



Schlagworte



Das könnte Sie auch interessieren:
BETRIEBSFERIEN bis 22. 8.

Vom 7. bis zum 21. August machen wir eine Erholungspause.

Sie können während dieser Tage selbstverständlich weiterhin per Mail, Fax und hier im Laden Bücher bestellen – oder auch eine Bestellung auf den Anrufbeantworter sprechen.

Die Auslieferung der Bücher erfolgt dann ab dem 22. August 2017.

Danke für Ihr Verständnis und auch Ihnen gute Tage!


Wiljo Heinen