Fidel Castro : »Reflexionen«

Autor*in Castro, Fidel
Artikelnr. (für Bücher: ISBN): 978-3-939828-32-727912
Verfügbarkeit: Vergriffen
14,00€

Ich werde meine bescheidene Meinung ausdrücken, solange ich es kann und für notwendig erachte.

Wir, die Lebenden und die Toten, werden weiter kämpfen !«


Fidel Castro RuzFidel Castro meldet sich regelmäßig in der kubanischen Tagespresse zu Wort. Heinz Langer, früherer DDR-Botschafter in Havanna, stellte eine Auswahl von Fidels »Reflexionen« zusammen.

Fidel Castro ist ein Denker, der bis heute nichts von seiner Scharfsinnigkeit und Scharfzüngigkeit eingebüßt hat. Er schreibt über die Situation und Entwicklung Kubas, Lateinamerikas und der »Dritten Welt«, den mörderischen Kampf des US-Imperiums, über Jugoslawien und China. Er mahnt, dass zum Überleben der Menscheit eine Abkehr vom kapitalistischen Irrsinn der Ressourcenvergeudung dringend notwendig ist.

»Am Vorabend des 50. Jahrestages des Sieges der kubanischen Revolution ist die Veröffentlichung dieser Reihe von Reflexionen in deutscher Sprache auch eine erneute und würdige Ehrung für denjenigen, der heute als ein Kämpfer der Ideen die Schlacht für die Festigung der kubanischen Revolution und für das Überleben der Menschheit in der Überzeugung fortsetzt, dass eine bessere Welt nicht nur möglich ist, sondern auch unumgänglich.«

S.E. Gerardo Peñalver, Botschafter der Republik Kuba

Herausgegeben von Heinz Langer, mit einem Vorwort von S. E. Gerardo Peñalver, Botschafter der Republik Kuba in Deutschland.


Inhalt: An die deutschen Leser - Vorwort von S.E. Gerardo Peñalver • Über die Reflexionen · Reflexion über die Reflexionen · Ich hoffe, mich nicht schämen zu müssen • Eine sofortige Energierevolution ist unbedingt notwendig · Mehr als 3 Milliarden Menschen auf der Welt durch Verhungern und Verdursten vorzeitig zum Tode verurteilt · Die Internationalisierung des Völkermords · Eine sofortige Energierevolution ist unbedingt notwendig · Die Debatte weitet sich aus · Niemand will den Stier bei den Hörnern packen · Für taube Ohren, die nicht hören wollen · Die Erdölrechnung und die Entwicklung • Harte Realitäten · Reflexion über harte und offensichtliche Realitäten • Lateinamerika / »Dritte Welt« · Die einmütige Meinung · Bush, die Gesundheit und die Bildung · Brain Drain · Der Wert der Ideen · Lula (Vier Teile) · Blutgier (Zwei Teile) • Das Imperium, das sich auf die Lüge gründet · Die Ideen kann man nicht töten · Überlegung und Manifest für das kubanische Volk – Sie werden Kuba niemals bekommen · Ein weiteres Argument für das Manifest · Der liebe Gott hat mich vor Bush beschützt · Die Tötungsmaschine · Das Imperium und die Lüge · Absichtliche Lügen, sonderbare Todesfälle und Aggression auf die Weltwirtschaft · Ein weiteres Argument für die UNO · Geschenk zum Dreikönigstag · Bush im Himmel (Zwei Teile) • Jugoslawien · Zuneigungsbedürftig · Das Schweigen von Aznar · Die illegalen Kriege des Imperiums · Die Antwort von Milosevic · Die Botschaften 2 und 3 an Milosevic und seine Antwort · Das komplizenhafte Schweigen • China · Der chinesiche Sieg (Zwei Teile) • Kuba · Selbstkritik Kubas · Die ewige Flamme · Die Unterwerfung unter die imperiale Politik · Die Superrevolutionäre · Bush, die Millionäre, das übertriebene Konsumverhalten und der Unterverbrauch · Der feindlichen Ideologie keine Zugeständnisse machen · Die Lebenden und die Toten


Taschenbuch, 317 Seiten

Kategorien
 


Schlagworte