Heinz Marohn: »Spring Quelle spring, mich dürstet«

Autor*in Marohn, Heinz
Artikelnr. (für Bücher: ISBN): 978-3-95514-032-8
Verfügbarkeit: Lagernd
7,50€

Menge

 

Leise und laute Töne


Lebensspiel

Am Spieltisch des Lebens sitzend
Mache ich meine Einsätze.
Achtzig Jahre schon,
unsicher, wahllos anfangs,
später bewußt.
Mit Lust am Spiel.
Seit Jahrzehnten
Auf Rot setzend.

Ich setzte Jugend, Kraft, Gesundheit,
Unbesonnenheit, Wissen, Können,
Überlegung, Distanz,
Liebe, Hingabe.
Versuchte den Lauf des Lebens zu ergründen,
zu berechnen,
das Gesetz zu finden.
Will erkennen, beeinflussen, steuern.

Ich verliere und gewinne,
Mitspieler stehen auf und gehen,
kommen nicht wieder.
Verlierer, Gewinner, für immer Ausgeschiedene.
Ich mache weiter meine Einsätze,
für mich, für die meinen, für andere.

Wann ruft der große Croupier des Lebens
Nichts geht mehr!? 


Taschenbuch | 64 Seiten


Der Historiker Heinz Marohn ist unseren Lesern vor allem als Mitautor des Thälmann-Reports bekannt.

Anja Mewes hat nun Gedichte aus seinem Nachlass ediert. 

Kategorien